Philips-Sicherheitsmitteilung
Anfrage Zählerstand Onlineshop

Favoriten

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da.
Montag bis Freitag 8-18 Uhr.

Tel.: 03991 6428 -0
Fax: 03991 6428 -19
info@z-h.de

Philips-Sicherheitsmitteilung

Der Medizinprodukthersteller Philips Respironics hat bekannt gegeben, dass bestimmte Beatmungs- und Schlafapnoe-Atemtherapiegeräte potenzielle Gesundheitsrisiken durch eine verwendete Gerätekomponente (Schalldämpfungsschaum) aufweisen. Philips teilte mit, dass weltweit Millionen von Beatmungsgeräten mit geräuschdämpfendem Schaumstoff hergestellt wurden, der in Partikel zerfallen und bestimmte Chemikalien freisetzen könnte.

Am Dienstag, den 22. Juni 2021 hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine dringende Sicherheitsmitteilung mit entsprechenden Handlungsempfehlungen zu diesem Thema auf seiner Webseite veröffentlicht. Diese finden Sie hier:

Die vom BfArM veröffentlichten Handlungsempfehlungen von Philips besagen:

Für Schlafapnoe-Therapiegeräte

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt der Ihnen das Gerät verschrieben hat, bevor Sie Änderungen an Ihrer verordneten Therapie vornehmen. Obwohl die genannten Risiken dazu geführt haben, dass Philips die Beendigung der Anwendung empfiehlt, ist es wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Arzt beraten, um die am besten geeigneten Optionen für die weitere Behandlung festzulegen. Bestimmen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt, ob der Nutzen einer fortgesetzten Therapie mit Ihrem Gerät die identifizierten Risiken überwiegt.

Für Beatmungsgeräte

  • Beenden oder verändern Sie NICHT die Ihnen verordnete Therapie, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochen haben. Philips ist bewusst, dass es für Patienten, die ein Beatmungsgerät für eine lebenserhaltende Therapie benötigen, oder in Fällen, bei denen eine Unterbrechung der Therapie inakzeptabel ist, möglicherweise keine alternativen Beatmungsgerät-Optionen für die Therapie gibt bzw. dass diese stark eingeschränkt sind. In solchen Situationen kann, je nach Ermessen des behandelnden Arztes, der Nutzen der fortgesetzten Anwendung dieser Beatmungsgeräte die Risiken übersteigen.
  • Wenn Ihr Arzt entscheidet, dass Sie Ihr Gerät weiter verwenden müssen, empfiehlt Philips die Verwendung eines Bakterienfilters. Lesen Sie Ihre Gebrauchsanweisung für eine Anleitung zur Installation des Bakterienfilters.

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und so nehmen wir diesen Sachverhalt sehr ernst. Wir sind sowohl mit Philips als auch den deutschen Behörden (BfArM) in Kontakt und verfolgen die Entwicklungen und weiteren Anweisungen zu diesem Thema.

Wir werden alle betroffenen Patienten zu diesem Thema individuell informieren und auf dem Laufenden halten.

Häufige Fragen und Antworten:

Soll ich mein Gerät weiterverwenden?
Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt, um diese Frage zu beantworten. Nur Ihr Arzt kann entscheiden, ob Sie die Therapie mit dem Gerät weiterführen können oder nicht.

Wird mein Gerät ausgetauscht?
Der Hersteller Philips hat angekündigt, die notwendigen Korrekturmaßnahmen umzusetzen, um die beschriebenen Probleme zu beheben. Sobald uns neue Informationen dazu vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.

Ich habe gelesen, dass ich mein Gerät bei Philips registrieren muss. Stimmt das?
Wir bestätigen Ihnen hiermit, dass dies von Zuther+Hautmann versorgte Patient*innen nicht notwendig ist.

Ich habe gehört, dass die Probleme mit einer Reinigung nach dem Ozon-Verfahren zusammenhängen können?
Zuther+Hautmann nutzt keine Ozon-Reinigung zur Aufbereitung von Therapiegeräten.

Was macht Zuther+Hautmann konkret, um die Situation zu klären?
Wir sind sowohl mit dem Hersteller Philips als auch mit den deutschen Behörden im Austausch, um die Situation schnellstmöglich zu verstehen und zu klären. Immer mit dem Ziel, die bestmögliche Versorgung für unsere Patient*innen zu gewährleisten. Ihre Sicherheit steht für uns an erster Stelle.

Wie geht es jetzt weiter?
Selbstverständlich werden wir Sie informieren, sobald uns neue Informationen vorliegen. Wenn Sie persönlich betroffen sind und einen Brief bekommen haben, schicken Sie uns bitte das beigelegte Formular zur Aktualisierung Ihrer Kontaktdaten zurück, um eine reibungslose und schnelle Kommunikation sicherzustellen.